Paul Schneider
Anstoß zum Denken "Bewegung"
Serpentinstein bearbeitet,
22 x 70 x 72 cm, 2007

Paul Schneider

1927
geboren in Saarbrücken
1948-51
Studium an der Staatlichen Werkakademie Kassel
1952-53
Studium an der Kunsthochschule Staedel, Frankfurt (Main)
seit 1953
als freischaffender Künstler tätig
1976-78
Mitarbeit bei der Gestaltung der Fußgängerzone in Saarbrücken, St. Johann
1978
Initiator und Teilnehmer am Internationalen Bildhauersymposion in der Fußgängerzone Saarbrücken, St. Johann
1984
Kunstpreis der Stadt Saarbrücken
1985
Mitbegründer des Vereins Steine an der Grenze Internationales Bildhauersymposion, Merzig e. V.
1986-91
Steine an der Grenze, Merzig, Durchführung und Teilnahme
1991
Ehrengast der Villa Massimo, Rom/I
1997/98
Preisträger des Sparda-Bank-Preises für besondere Leistungen der Kunst im öffentlichen Raum
2000
Albert-Weisgerber-Preis der Stadt St. Ingbert; Preisträger des Sparda-Bank-Preises für besondere Leistungen der Kunst im öffentlichen Raum, gemeinsam mit Werner Bauer und Bernhard Focht
seit Ende der 1950er Jahre
Mitglied des Saarländischen Künstlerbunds

Paul Schneider
Zum kühlen Grund 7
66663 Bietzen

Telefon: +49 (0) 6861 / 46 18