Paul Antonius
"Flügel ins Krapplackrosa",
WV1-622,
Acryl, Leinwand, Spannrahmen,
61 x 161 cm, 2008

Paul Antonius

1934
in Bergen im Hochwald geboren
1955-60
Studium der Malerei an der Staatlichen Werkkunstschule Saarbrücken bei Prof. Boris Kleint
Studium der Kunstgeschichte bei J.A. Schmoll gen. Eisenwerth und der
Philosophie bei Bela v. Brandenstein an der Universität des Saarlandes
seit 1959
Mitglied der „neuen gruppe saar“
1961
Stipendiat bei Oskar Kokoschka
1968
Gründung Gruppe 7
1990
Preisträger des Wettbewerbs Bildhaut und Sprachstörung,
Kunstamt Berlin-Kreuzberg (1. Preis)
seit 1985
Mitglied im Saarländischen Künstlerbund

Lebt und arbeitet in Berlin.

Von wiederholtem Interesse sind im Laufe der Jahre  in seiner Malerei Metaphern wie Knautschzonen, Bildhäute, Bildflügel, allesamt Malstücke

Paul Antonius
Tharandter Str. 2
10717 Berlin

Tel: +49 (0) 30 / 85 45 919
E-Mail: paulantonius(at)online.de