Mane Hellenthal
„400 Prägungen“,
400 Arbeiten aus der Serie „Prägungen“,
jedes Bild Brandspur, Acryl, Zeichnung auf Leinwand,
je 20 x 30 cm, 2004-08

Mane Hellenthal

1957
geboren in Saarbrücken
1977–80
Goldschmiedeschule Pforzheim
1980–84
Auslandsaufenthalte in Spanien, Argentinien, Frankreich
1984–90
Arbeit als Zahntechnikerin
1990–97
Kunststudium an der Hochschule der Bildende Künste Saar in Saarbrücken, bei Prof. Baumgarten (Malerei) und Prof. Ulrike Rosenbach  
1997
Mitaufbau und - organisation der Produzentengalerie O.T.
1999–2001
Aufbaustudium “Künstlerisches Gestalten und Therapie” an der Akademie der Bildenden Künste in München
2001-03
Arbeit in Luxembourg als  Atelierleiterin mit geistig behinderten Menschen
seit 2003
Arbeit als freischaffende Künstlerin
2005
Atelierstipendium der Gedok in Lübeck
2006
Aufenthaltsstipendium für Berlin von der Landesvertretung des Saarlandes beim Bund
2007
Förderpreis der Stadt Saarbrücken, Stipendium Künstlerdorf Schöppingen, Bilaterale Künstlerresidenz Luxembourg – Saarbrücken
2008
Stipendium Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop

Mane Hellenthal
Seyweilerstr.9
66453 Gersheim

Telefon: +49 (0) 6843 / 5221
Mobil: +49 (0) 157 73 93 53 66

E-Mail:mane.hellenthal(at)web.de
Website Mane Hellenthal

Atelier:
im Kuba, Kulturzentrum am Eurobahnhof
Lützelbachstr.1
66113 Saarbrücken