Leslie Huppert
"Die meisten Unfälle passieren zuhause",
multimediale Wandinstallation,
Größe variabel, 2008

Leslie Huppert

1960
geboren in Saarbrücken
1990-97
Studium der Freien Kunst an der HBK Saar, Malerei bei Prof. Bodo Baumgarten, Neue künstlerische Medien bei Prof. Ulrike Rosenbach und Prof. Jill Scott
1994
Auslandsstudium am Nova Scotia College for Art and Design, (NSCAD) in Halifax, Nova Scotia, Canada, Neue Medien/Performance
1996-99
Multiplikatorin für Lehrerfortbildung für das Institut für Bildung und Kultur, Remscheid (IBK)
1997
Diplom mit Auszeichnung, Meisterschülerin,
„Kunststudenten stellen aus“, Preisträgerin von acht gleich dotierten Preisen, Bundeskunsthalle Bonn,
Saarländischer Multimediapreis, 1 Preis,
Internetpreis der Stadtwerke Saarbrücken, 1. Preis
1996-99
Multiplikatorin für Lehrerfortbildung für das Institut für Bildung und Kultur, Remscheid (IBK)
1997/98
Förderpreis der Stadt Saarbrücken
1999-2000
Dozentin an der HBKSaar, Internetkunst, Netzprojekte
2000
Lehrtätigkeit im Rahmen des Modellprojektes „Kunst macht Schule“
2002
„fremde heimat“, dna- award, digitaler Kunstwettbewerb, DigitalART Frankfurt, 2. Preis für „connect“
2003
„Saar-Stip“,ausgelobt von der ständigen Vertretung des Saarlandes; einjähriges Stipendium in Berlin
2008
5. Marler Video-Installations-Preis

Lebt und arbeitet in Berlin.