Jolande Lischke-Pfister
„Durchbrochene Stele“,
Rosengranit,
70 x 22 x 8 cm, 2007

Jolande Lischke-Pfister

1932
geboren in Ludwigshafen
1952
Studium an der Schule für Kunst und Handwerk, Saarbrücken, bei Prof. Siegle in der Klasse für plastisches Gestalten
1955
2 Semester Hochschule für Bildende Künste Berlin bei Prof. Hartung
seit 1956
freischaffend in Saarbrücken
1982
Stipendium für das Künstleratelier in Séguret / Frankreich
1985
Albert-Weisgerber-Preis der Stadt St. Ingbert  
seit 1968
Mitglied des Saarländischen Künstlerbund
Mitglied in diversen Künstlerverbänden

Arbeitsfelder freie und angewandte Plastik aus Ton, Gips, Metall, Natur- und Kunststein; aber auch zunehmend Malerei und Grafik, insbesondere Zeichnung, Radierung,  Holzschnitt, Lithographie und Siebdruck.

Jolande Lischke-Pfister
Gneisenaustr.9
66119 Saarbrücken

Telefon: +49 (0) 681 / 55 164