Aloys Ohlmann
„Corrio de Toro“ / Serie,
Eiweißlasur und Tusche auf Bütten,
40 x 50 cm, 16.12.1999

Aloys Ohlmann

1938
geboren in Baltersweiler
Kunststudium in Saarbrücken bei Prof. Siegle, Prof. Holweck und bei Prof. Kleint
1961
Besuch der Kunstakademie Stuttgart bei Prof. Appelhans, Prof. Schlegel und Prof. Henrichs
Stipendium der Handwerkskammer zur Diplomierung an der Höheren Fachhochschule für Maler
1965
Lehrauftrag an der Werkkunstschule Saarbrücken, Klasse Malerei bei Prof. Dr. Boris Kleint
1980-90
Lehrauftrag an der Universität des Saarlandes im Fachbereich Kunst- und Kunsterziehung
Mia Münster Kunstpreis der Stadt St. Wendel
1979
„Jerg Ratgeb“-Publikumspreis der Stadt Stuttgart
1986
Palmarès der Stadt Beaucaire (Rhone, Frankreich)
Bronze-Medaille der Stadt Maidanec (Polen) zum Kirchzartener Totentanz
Gründung der „Gruppe 7“, eine internationale Künstlervereinigung, sowie der Galerie im Zwinger, St. Wendel, mit Haberer und Kornbrust
bis 1998
Lehrer an der Sekundarschule Namborn-Oberthal für Kunst- und Werkerziehung
Herausgabe von Künstlerbüchern und Mappenwerken

Aloys Ohlmann
Akazienweg 3
66640 Namborn-Baltersweiler

Telefon: +49 (0) 6851 / 56 67